Über Diabetes Typ 2

Über Diabetes Typ 2

Ein Typ2-Diabetes entsteht aufgrund der sogenannten Insulinresistenz. Dabei werden die Muskeln und Organe „schwerhörig“ gegenüber dem Insulinsignal. Ursache ist Übergewicht, im Speziellen die Fetteinlagerungen in Bauch, Muskeln und Organen wie etwa der Leber und der Bauchspeicheldrüse. Man spricht daher auch von Übergewichtsdiabetes.

Diese Schwerhörigkeit der Zellen wird zunächst dadurch ausgeglichen, dass die Bauchspeicheldrüse ein lauteres Insulinsignal abgibt. Soll heißen: Sie schüttet ein Vielfaches der normalen Insulinmenge aus.

Dadurch wird der Blutzuckerspiegel zwar annähernd normal gehalten, doch im Laufe der Zeit gerät die Bauchspeicheldrüse zunehmend unter Stress. Schließlich verschlechtert sich ihre Funktion, und sie kann den Blutzuckerspiegel nicht mehr ausreichend regulieren. Übergewichtsdiabetes tritt auf, manchmal anscheinend über Nacht.

Abnehmen ist die beste Medizin
Die effektivste Maßnahme, um die Reserven der Bauchspeicheldrüse zu erhalten und den Zuckerstoffwechsel zu verbessern, ist gesundes Abnehmen. Wird Körperfett reduziert, werden die Organzellen wieder hellhöriger für das Insulinsignal, und es kann sogar eine Normalisierung der Blutzuckerwerte erreicht werden. Hierfür müssen Sie gar nicht 20 Kilogramm Körperfett abnehmen, manchmal reichen schon vier bis fünf Kilo.

In jedem Falle gilt: Je früher Sie Ihre Insulinresistenz behandeln, desto besser können Sie das Fortschreiten der Erkrankung reduzieren.